Modulbox

Aus leicht biegsamem Kunststoff gefertigt, lassen sich Modulboxen durch ihre seitlichen Einschubleisten miteinander verbinden.

Sichtlagerkästen der gleichen Größe bilden so verbundene Einheiten, die als Regale ohne Seitenstützen und Böden nutzbar sind. Modular unendlich erweiterbar können so Regaleinheiten aus diesen Modulboxen gebaut werden.

Beim Verbinden der seitlichen Schienen sollten handwerkliche Fähigkeiten nicht fehlen. Ein wenig Geschick und der Gummihammer helfen um Regaleinheiten entstehen zu lassen. Das Endresultat aber ist eine aufgeräumte und ordentliche Einheit, die es dir erlaubt Waren und Werkzeuge immer demselben Platz zuzuweisen.

Gerade bei der Lagerung kleiner Artikel helfen die schräg nach vorn auslaufenden Eingriffe. Neben einer seitlichen Verbindung die ein Linientreues aufbauen ermöglicht, lassen sich solche Einheiten auch übereinander stapeln. Die oben in den Modulboxen eingelassenen Falze, die sich über den gesamten Rand ziehen, lassen die Sichtlagerkästen gerade übereinander stehen.

Jede Box - ausgestattet mit Etikettenfächer - bieten Platz und Übersicht der zu lagernden Ware. Starke und widerstandsfähige Materialien machen die Modul-Box Säure und Öl resistent.

Das biegsame Material ist von -20° bis + 80° Temperaturbeständig.
Die geraden Innenwände können auch sperrige Kleinteile aufnehmen und lassen sich zudem leicht und schnell reinigen.
Die Industrie- und Gewerbeboxen werden ausschließlich in Schwarz gefertigt und sind Schlag- und Stoßfest.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8